Die Kitzrettung Rheingau-Taunus

Den Tieren verpflichtet

rehkitz

Im Mai und Juni bringen die Rehe ihre Jungen zur Welt. Um sie vor Feinden zu schützen, legen die Ricken ihren Nachwuchs in den Wiesen ab. Während die Mütter bei Gefahr fliehen, verharren die Kitze in den ersten Lebenswochen am Platz und ducken sich tief ins Gras. Dieses Verhalten wird ihnen bei der Mahd der Wiesen zum Verhängnis.

Jedes Jahr werden viele Rehkitze durch die scharfen Messer der Mähwerke getötet oder grausam verstümmelt.

Die Kitzrettung Rheingau-Taunus e. V. besteht aus einem Team ehrenamtlicher Drohnenpiloten und Kitzretter. Unser Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Wiesen nach Kitzen abzusuchen und sie so vor dem schrecklichen Mähtod zu bewahren.

In Zusammenarbeit mit Landwirten und Jagdpächtern ergreifen wir je nach Mähtermin geeignete Vorsorgemaßnahmen.

mach-mit

Infos für Landwirte

Rettungskette

rettungskette

Jedes Frühjahr stehen Landwirte vor dem gleichen Problem. Unter erheblichem Zeitdruck müssen sie Wiesen für Heu und Silage mähen. Schnell kann es dabei zu einem Unfall mit Rehkitzen kommen. Mit unserem „fliegenden Wildretter“ gibt es nun eine erfolgreiche Lösung für dieses Problem.

Gern unterstützen wir Sie bei den präventiven Maßnahmen, wie z. B. das Aufstellen der elektronischen Wildretter KR01, auf Ihren Flächen; auch in Zusammenarbeit mit dem Jagdpächter.

  • Es entstehen für Sie keinerlei Kosten, wir arbeiten komplett ehrenamtlich
  • An einer engen Abstimmung mit den Jagdpächtern sind wir sehr interessiert
  • Die Rehkitzrettung leistet einen wertvollen Beitrag zu Ihrer Imagepflege
  • Ihr Heu und Ihre Silage werden nicht verunreinigt (Stichwort Botulismus)
  • Sie vermeiden rechtliche Konsequenzen, die durch das Töten oder Verletzen der Rehkitze auf Sie zukommen könnten. Immer häufiger werden empfindliche Geldstrafen gegen Landwirte verhängt, die unzureichende Schutzmaßnahmen ergriffen haben
  • Ihr organisatorischer Aufwand ist gering – Sie müssen uns nur informieren
  • Sie haben ein gutes und sicheres Gefühl bei der Mahd
  • Ihre Daten werden streng vertraulich behandelt

Nehmen Sie bitte frühzeitig Kontakt mit uns auf, um die Einzelheiten zu klären. Kosten entstehen Ihnen nicht.

+49 178 160 072 0kontakt@kitzrettung-rheingau-taunus.de

Technik, die uns unterstützt

Der elektronischer Wildretter KR01

kitzretter-naturtech-wildschreck-kr01

Durch optische und akustische Reize in unregelmäßigen Abständen beunruhigt der KR01 die Wiesenfläche in einem Umkreis von 100 m (entspricht 3 ha) und animiert die führende Ricke ihr Kitz aus dem Gefahrenbereich zu bringen.

Der KR01 kann aufgrund seines großen Wirkungskreises auch in unwegsamen Gelände, wie z. B. steile Rheingauer Weinberge, zur Vergrämung eingesetzt werden.

Fliegende Kitzretter - Drohnen mit Wärmebildkameras

Erklaerung_Drohne

Mit dem Einsatz unserer vereinseigenen Drohnen, ausgestattet mit hochauflösenden Wärmebildkameras, haben wir die Möglichkeit, zeitsparend und effektiv Grünland und Ackerfutterflächen kurz vor der Mahd nach Rehkitzen abzusuchen und sie so vor Verletzungen oder dem sogenannten Mähtod zu bewahren.

So kann das Kitz anhand der Temperaturdifferenz zwischen Boden und Körpertemperatur geortet werden. Aufgefundene Kitze, aber auch andere Tiere wie z. B. Bodenbrüter, bringen wir in Sicherheit und lassen sie direkt nach der Mahd wieder frei. Mit dieser Methode haben wir in den letzten Jahren bereits vielen Kitzen und anderen Wildtieren das Leben retten können.

Aktuelles

drohnenpilot-sonnenaufgang

Saisonstart

Wir sind in die neue Saison gestartet und möchten uns bei allen Spendern bedanken, denn ohne diese könnten wir uns gerade die neuen Drohnen und die Erweiterungen unserer bestehenden Drohnen nicht leisten.

Artikel lesen →

nassauer-allee-web

Waldspaziergang in Schlangenbad

Die Staatsbad Schlangenbad GmbH lädt am Sonntag, 10. April 2022, um 10 Uhr zum lehrreichen Waldspaziergang inklusive Vorstellung der Arbeit der Kitzrettung Rheingau-Taunus ein.

Artikel lesen →

rehkitz-quer

Neue Saison – neuer Flyer

Die Saison steht vor der Tür und wir haben unseren Flyer neu überarbeitet.

Artikel lesen →

kitzrettung-vorstand

Wir sind in neuer Vorstandsbesetzung unterwegs!

Nachdem die Wahl des Vorstands im vergangenen Jahr pandemiebedingt ausgefallen war, konnten sie – unter Einhaltung der vorgeschriebenen Hygienemaßnahmen – in diesem Jahr nun nachgeholt werden.

Artikel lesen →

54435284_2322439674653342_4550814086891307008_o

2020: So erfolgreich wie noch nie!

Die Kitzrettung Rheingau-Taunus hat in der Saison 2020 so vielen Rehkitzen das Leben gerettet wie noch nie zuvor.

Artikel lesen →

rehkitz-suchen

Die Saison 2020 steht an!

Die Natur erwacht – und lässt sich von Corona nicht aufhalten. In den nächsten Wochen verwandeln sich Felder, Wald und Wiesen wieder in die Kinderstube der Wildtiere.

Artikel lesen →

Wir freuen uns über jede Unterstützung!

Mitmachen und Leben retten

Aktive Rehkitzrettung

Sie wollen aktiv bei der Rehkitzrettung mithelfen? Dann nehmen Sie Kontakt zu uns auf und werden Sie Mitglied in unserem Verein. Während der Mähsaison von Mai bis Juli benötigen wir viele aktive Helfer. Besondere Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Im Team werden alle wichtigen Kenntnisse vermittelt und auch die Multikopterpiloten ausgebildet.

Vereinsarbeit aktiv mitgestalten

Durch die aktive Mitgestaltung der Vereinsarbeit möchten Sie zur erfolgreichen Rehkitzrettung beitragen? Dann nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf. Wir freuen uns über jede Unterstützung. Aufgrund der positiven Entwicklung des Vereins nehmen die Aufgaben stetig zu.

Hier finden Sie alle notwendigen Unterlagen für einen Mitgliedsantrag und die Satzung unseres Vereins.

Wie Sie sonst noch helfen können

Informieren Sie Bekannte und Freunde über unsere Arbeit. Sprechen Sie direkt mit Jägern und Landwirten über das bestehende Problem und unsere Hilfe. Verbreiten Sie die Idee der Rehrettung über soziale Netzwerke wie Facebook oder Twitter.

Helfen Sie mit, dass Menschen mehr über das Schicksal der Rehkitze und unsere Arbeit erfahren.

Helfen Sie uns und den Tieren mit einer Spende

Da wir als gemeinnützig anerkannt sind, ist Ihre Spende steuerlich absetzbar. Lassen Sie uns daher im Verwendungszweck bitte Ihre Adresse zukommen. Eine Spendenbescheinigung stellen wir Ihnen gerne direkt zur Vorlage beim Finanzamt zu.

Kitzrettung Rheingau-Taunus e.V.
IBAN: DE46 5105 0015 0420 0509 57
BIC: NASSDE55XXX

team manager boy